Schuljahr 2019/2020

Was summt denn da? - Honigbienen in der Grundschule

Wenn es um Bienen geht, wissen die Viertklässler der Grundschule Gundersheim schon ziemlich gut Bescheid. Im April besuchte Imkerin Ulrike Schumnig die Schülerinnen und Schüler im Klassenzimmer. Gemeinsam erarbeiteten sie ein Mind Map zur Biene: Aussehen, Lebensraum, Nahrung und vieles mehr stellte Frau Schumnig den Kindern anschaulich vor. Schnell waren 4 Stunden vorüber, in denen die Expertin mit Fragen gelöchert wurde, die sie alle zur Zufriedenheit der Viertklässler beantworten konnte. Im September kam Frau Schumnig dann mit Verstärkung auf den Schulhof: ein ganzer Rahmen voller Drohnen begleitete die Imkerin in die Schule. Hautnah konnten die Kinder nun die Bienen betrachten und sogar anfassen, denn Drohnen können ja nicht stechen. Frau Schumnig zeigte ganz detailliert die Arbeit der Bienen am Stock, wie sie die Waben bauen und verschließen und erklärte die Aufgaben der Drohnen.

              image1.jpeg                                            IMG 1567 1                     

Als Höhepunkt durften die Kinder einzelne Tiere mit Farbe markieren, wie die Imkerin dies üblicherweise mit der Königin des Stockes macht. Als Abschluss des Bienenprojektes brachte Frau Schumnig den fertigen Honig dieser Saison in die Schulküche und befüllte und etikettierte kleine Gläschen mit Hilfe der Schülerinnen und Schüler. Im Rahmen ihrer Aktion „Honigsüßes an Halloween“ verkaufte sie die 50g-Gläser in ihrem Hof. Den Erlös dieser Aktion spendeten sie und ihr Mann an den Förderverein der Grundschule Gundersheim. Vielen Dank an Bienenwerk Rheinhessen für diese tolle Aktion!

Sina Hornung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok