Schuljahr 2019/2020

Unterrichtsmaterial der Schule im Grünen

18.03.2020 / 9.50 Uhr
 Angebot für Schülerinnen und Schüler unter dem Motto "Forscherfutter, Rostschutzmittel & Mitmachsachen".

Liebe Eltern,

Frau Fries von der „Grünen Schule Worms“ hat sich bei uns gemeldet.
Sie macht Ihnen und Ihren Kindern ein tolles Angebot:

„Ab sofort gibt es ein tägliches Angebot, das per Mail abgerufen werden kann, sodass Sie keinerlei weitere Arbeit damit haben. Die Mailadressen werden im Verteiler nicht sichtbar sein, sodass die interessierten Familien sich keine Sorgen deshalb machen müssen. Und Werbung will ich auf diesem Wege auch nicht verschicken, versprochen!
Es wird zu vielen, vielen Sachunterrichtsthemen kleine Forscheraufgaben, Bewegungsspiele oder Handlungsanregungen geben, alles ganz einfach und ohne großen Aufwand oder Materialbedarf zu Hause machbar. Wenn eine Lösung notwendig ist, kommt die am Folgetag automatisch mit. Die Aufgaben werden als pdf-Datei versandt, müssen aber nicht unbedingt ausgedruckt werden.“ (Antje Fries)

Wir finden dieses Angebot sehr gut.
Wenn Sie daran teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte unter folgender Mail-Adresse an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Es ist ein zusätzliches Angebot. Wir werden uns mit unseren Arbeitsplänen derzeit nicht darauf beziehen.

Ihnen alles Gute!

 

Auf Spurensuche in Worms

Am letzten Schultag vor den Herbstferien war es endlich soweit. Nachdem wir in den letzten Wochen im Religionsunterricht viel über das Leben und Wirken Martin Luthers erfahren haben, machte unsere 4. Klasse mit Frau Haupt und Frau Zimmer einen erlebnisreichen Ausflug nach Worms.

Schon der Kauf der Zugtickets am Bahnhof an einem Automaten und die Zugfahrt waren spannend… Wie erhalten wir die günstigsten Tickets? Ist die Fahrtdauer ausreichend, um all die mitgebrachten Leckereien zu genießen? Wann genau müssen wir alle aussteigen?


In Worms angekommen, war unser erstes Ziel das große Lutherdenkmal. Einige Rätselaufgaben machten das genaue Hinschauen interessant und bald schon waren die Freunde Luthers herausgefunden. Dann ging es weiter zum Dom. Die Größe, die Ruhe und die Atmosphäre darin lies auch unsere Kinder ruhig werden. Auch hier galt es durch genaues Schauen, Aufgaben zu lösen.

Der Höhepunkt des Tages war mit Sicherheit der Heylshofpark. Hier spielten wir die Reichstagsszene mit Kaiser und Luther nach und jeder durfte in Luthers große Fußstapfen/Schuhe treten. Das wollte natürlich jeder selbst ausprobieren. 

                                                     Luther Suri                                               Luther David


Zum Abschluss gab es am Marktplatz noch für jeden ein Eis. Das schleckten wir vor dem Eingang zur Stadtbibliothek. Dort kann man nämlich auf einem großen Bildschirm das Stadtbild von Worms im Mittelalter wiederauferstehen lassen.


Der ganztägige Dauerregen konnte uns unsere gute Laune nicht verderben und so können wir jedem einen Ausflug nach Worms empfehlen, der auch mal mit festem Stand in Luthers Schuhen ausrufen möchte: „Hier stehe ich. Ich kann nicht anders! Gott helfe mir!“


Ellen Zimmer

Schülerlotsen in Gundersheim gesucht

Seit den Herbstferien gibt es einen neuen Busfahrplan, nach dem unsere Buskinder nun an der Haltestelle am Sportplatz aussteigen müssen.
Von dort überqueren sie die Straße „Neuweg“, die bekanntlich von vielen und oft sehr schnell befahren wird. Zudem liegt die Haltestelle direkt an einer Kurve.
Ehrenamtliche Schülerlotsen leisten einen wichtigen Beitrag zur Verkehrssicherheit, indem sie morgens zwischen 7.40 Uhr und 8.00 Uhr an der Bushaltestelle den Kindern helfen und ein Überqueren der Straße ermöglichen.


Aus diesem Grund sucht die Grundschule Gundersheim Bürger und Bürgerinnen ab 16 Jahren, die sich als Schülerlotsen engagieren möchten. Eine vorherige Schulung unterstützt den Dienst und die entsprechende Ausrüstung wird über die Schule gestellt.


Bitte überlegen Sie, ob Sie diese Aufgabe für unsere Buskinder übernehmen können.

Über eine Rückmeldung in der Grundschule freuen wir uns! Wir sind telefonisch erreichbar unter 06244/5285 (AB) oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Was summt denn da? - Honigbienen in der Grundschule

Wenn es um Bienen geht, wissen die Viertklässler der Grundschule Gundersheim schon ziemlich gut Bescheid. Im April besuchte Imkerin Ulrike Schumnig die Schülerinnen und Schüler im Klassenzimmer. Gemeinsam erarbeiteten sie ein Mind Map zur Biene: Aussehen, Lebensraum, Nahrung und vieles mehr stellte Frau Schumnig den Kindern anschaulich vor. Schnell waren 4 Stunden vorüber, in denen die Expertin mit Fragen gelöchert wurde, die sie alle zur Zufriedenheit der Viertklässler beantworten konnte. Im September kam Frau Schumnig dann mit Verstärkung auf den Schulhof: ein ganzer Rahmen voller Drohnen begleitete die Imkerin in die Schule. Hautnah konnten die Kinder nun die Bienen betrachten und sogar anfassen, denn Drohnen können ja nicht stechen. Frau Schumnig zeigte ganz detailliert die Arbeit der Bienen am Stock, wie sie die Waben bauen und verschließen und erklärte die Aufgaben der Drohnen.

              image1.jpeg                                            IMG 1567 1                     

Als Höhepunkt durften die Kinder einzelne Tiere mit Farbe markieren, wie die Imkerin dies üblicherweise mit der Königin des Stockes macht. Als Abschluss des Bienenprojektes brachte Frau Schumnig den fertigen Honig dieser Saison in die Schulküche und befüllte und etikettierte kleine Gläschen mit Hilfe der Schülerinnen und Schüler. Im Rahmen ihrer Aktion „Honigsüßes an Halloween“ verkaufte sie die 50g-Gläser in ihrem Hof. Den Erlös dieser Aktion spendeten sie und ihr Mann an den Förderverein der Grundschule Gundersheim. Vielen Dank an Bienenwerk Rheinhessen für diese tolle Aktion!

Sina Hornung

Weihnachtsmarkt 2019

Die Grundschule Gundersheim beteiligte sich auch in diesem Jahr wieder mit einem eigenen Stand am Weihnachtsmarkt auf dem Schulhof.
An einem Projekttag Anfang November haben die Schülerinnen und Schüler viel gebastelt, getöpfert, genäht und gewerkelt. Dabei sind zahlreiche dekorative Dinge entstanden, die beim Weihnachtsmarkt verkauft werden konnten.
Auch das Plätzchen backen kam in diesem Jahr wieder nicht zu kurz. Mütter und Großmütter kamen zum Backen, andere bereiteten zuhause Teige vor, so dass wir viele leckere Plätzchen zum Verkauf anbieten konnten.
Damit wir überhaupt einen Verkaufsstand hatten, kamen einige tatkräftige Eltern samstagmorgens zum Aufbau an die Schule und halfen auch sonntags wieder beim Abbau.
Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer fürs Plätzchenbacken und Plätzchenteige vorbereiten und für die Unterstützung beim Auf- und Abbau unseres Weihnachtsmarktstandes.
Einige Bastelarbeiten sind noch da und können gerne während der Schulzeiten, am besten morgens vor 8.00 Uhr oder in der Mittagszeit zwischen 12.00 Uhr und 13.00 Uhr gekauft werden.


Wir wünschen Ihnen allen einen gesegneten Advent!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok